Taizégebet Ehingen

 

Taizé ist ein kleines Dorf in Burgund in der Nähe von Cluny. Hier gründete Frère Roger Schutz 1940 eine ökumenische Bruderschaft, die sich im Laufe der Jahre zu einem Treffpunkt für die Jugend der Welt entwickelte. Taizé besticht durch ein einfaches und genügsames Zusammenleben und die Eingängigkeit der Gesänge und Gebete, verbunden mit einer einzigartigen Atmosphäre.

 

Wer sich auf die Gesänge und Gebete aus Taizé einlässt, kann Kraft schöpfen für den Alltag. Dieses Gebet soll auch besonders junge Menschen beider christlicher Konfessionen ansprechen, die im Taizé-Gebet einen neuen Zugang zu Gott suchen und sich begeistern lassen möchten.

 

Eine Gruppe Begeisterter fand sich im Jahr 2007 in Ehingen zusammen, um eine Brücke zu schlagen und den Ideen Frère Rogers nachzuspüren. So entstand unter der geistlichen Begleitung der Vikare Michael Estler und Thorsten Eißler das ökumenische Taizé-Gebet, welches alle zwei Monate im jahreszeitlichen Wechsel in der Martinskapelle und in der evangelischen Stadtkirche stattfindet.

 

Während der Sommermonate (Mai bis September) treffen wir uns in der Martinskapelle (beim Friedhof). In den Wintermonaten (November bis April) im Chorraum der evangelischen Stadtkirche (Lindenstr.)

 

Unsere nächsten Termine:

Do 20. September Martinskapelle

Do. 22. November ev. Stadtkirche

jeweils um 19:00 Uhr

 

Das ökumenische Vorbereitungsteam freut sich jederzeit über zusätzliche Unterstützung und Ideen!

 

Ansprechperson: Markus Pfisterer, Tel.: 07391/ 70 63 95

 

 

  

Download
Aufgabenbeschreibung Taizéandacht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 200.6 KB